Termine

Donnerstag 7. Februar, 2013, 19.30 Uhr, im Friedensbüro Salzburg, Franz-Josef-Straße 3:
Treffen für alle interessierten Menschen an der Wehrpflichtdebatte. Wir wollen darüber diskutieren, wie wir uns aus friedenspolitischer Sicht nach der Volksbefragung in die Debatte rund um Bundesheer und Zivildienst einbringen können.

***

Bisherige Veranstaltungen:
* Di, 8.1.2013 19.00 Uhr
WIEN, Donaucitykirche, Donaucitystr. 2
Diskussion „Berufsheer, Wehrpflicht oder ganz abschaffen?“ Argumente zur gewaltfreien Konfliktlösung. (Friedensinitiative 22) – mit Christian Simon, AG Friedensdienste des Internat. Versöhnungsbundes

* Di, 8.1., 20:15 Uhr, live auf ORF2:
ORF BÜRGERFORUM
Wehrpflicht oder Berufsheer – Zivildienst oder Sozialjahr?
u.a. mit Herbert Peherstorfer, Marion Schreiber, Pete Hämmerle

* Mi, 9.1.2013 19:00 Uhr
LINZ, Jugendzentrum Stuwe, Steing. 5
Podiumsdiskussion: „Friedens- und sicherheitspolitische Zukunft Österreichs – Neutralität oder EU-Armee? Wehrpflicht oder Berufsheer?“ – zur Volksbefragung.
Info: www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_extcalendar&Itemid=57

* Mo, 14.01.2013 20:00 bis 22:00 Uhr
Kolpinghaus Dornbirn
Gesellschaftspolitischer Stammtisch zur Wehrpflichtdebatte
Wehrpflicht: ja, nein oder wie jetzt?
Impulsvortrag:
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Palaver,
Theologe und Sozialethiker, Universität Innsbruck
Podium:
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Palaver, Theologe und Sozialethiker, Universität Innsbruck
Gottfried Schröckenfuchs, ehem. Militärkommandant für Vorarlberg
Pete Hämmerle, Österreichischer Versöhnungsbund, Wien

* Mo, 14.1.2013 19.00 Uhr
WIEN, Depot, 1070, Breite Gasse 3
Podiumsdiskussion: „Allgemeine Wehrpflicht oder Berufsheer?“
Info: http://www.depot.or.at

* Wahlzellenaktion der Arge Wehrdienstverweigerung :
Mo, 14. Jänner 2013, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr
beim Museumsquartier Ecke Mariahilferstraße
Es wird eine „Wahlzelle” aufgestellt, Wahlzettel ausgeteilt und die WählerInnen können geheim abstimmen. Die Wahlurne wird halbstündlich entleert und das Ergebnis möglichst haptisch festgehalten. Begeleitend werden WählerInnen und PassantInnen interviewt, ob sie wählen werden und was ihre meinung ist (Christian Helbock und sein Team). Die BürgerInneninitiative „Bundesheer abschaffen – für eine aktive Friedenspolitik” soll ebenfalls zur Unterstützung aufliegen.

* Wahlzellenaktionen die Arge Wehrdienstverweigerung:

WIEN: Sa, 18. Jänner 2013, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Beim Museumsquartier Ecke Mariahilferstraße

SALZBURG: Fr, 19. Jänner 2013, 17 Uhr
Kaigasse 28, vor der ÖH

Es wird eine „Wahlzelle” aufgestellt, Wahlzettel ausgeteilt und die WählerInnen können geheim abstimmen. Die Wahlurne wird halbstündlich entleert und das Ergebnis möglichst haptisch festgehalten. Die BürgerInneninitiative „Bundesheer abschaffen – für eine aktive Friedenspolitik” soll ebenfalls zur Unterstützung aufliegen.

* Di, 15.1.2013 14.30 – 18.00 Uhr
SALZBURG, Friedensbüro, Franz-Josef-Str. 3, 3. St.
Gespräch von Friedensinitiativen: „Volksbefragung Wehrpflicht/Berufsheer“
Anmeldung: summerer@friedensbuero.at, www. friedensbuero.at

* Di, 15.1.2013 18.00 Uhr
Wien, Rote Falken, 1080 Albertgasse
Diskussion „Wehrpflicht/Berufsheer/Armee abschaffen“
Impulsreferat Christian Mokricky, Arge für Wehrdienstverweigerung und Gewaltfreiheit

* Di, 15.1.2013 19:00 Uhr
GRAZ, KPÖ-Bildungszentrum, Lagerg. 98a
Diskussionsveranstaltung „Söldnerheer statt Neutralität?“
Info: http://bildungsverein.kpoe-steiermark.at/soednerheer-statt-neutralitaet.phtml

* Di, 15. Jänner 2013, 19.30 Uhr
Salzburg, im Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1
Konflikt Aktuell „Wehrpflicht, Berufsheer? In Alternativen denken.“
Podiumsdiskussion mit
Boris Lechthaler, aktiv in der Österreichischen Friedensbewegung seit den 70ern und aktuell bei der Solidarwerkstatt Österreich
Thomas Roithner, Forschungsdirektor am Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung auf der Friedensburg Schlaining
Tanja Windbüchler-Souschill, Abgeordnete zum Nationalrat für Kinder- und Jugendpolitik sowie für den Zivildienst
Moderation: Heinrich Breidenbach
Eine gemeinsame Initiative von Friedensbüro Salzburg und ÖH Salzburg

* Mi, 16.1. 19:30 Uhr
Innsbruck, Die Bäckerei – Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a
Wehrdienstdebatte aus Friedensperspektive
Podiumsdiskussion mit
Solidarwerkstatt Linz, Pax Christi, Versöhnungsbund und Innsbrucker Fakultät für „Politikwissenschaft und Soziologie“.
Die Theatergruppe NachtAktiv gestaltet ein theatrales Programm.

* Do, 17.1.2013, 18.00 Uhr
AUGE-Büro, 1040 Wien, Belvederegase 10
Pest oder Cholera – ungültig wählen oder überhaupt nicht hingehen??
Am 20. 2013 wird die österreichische Bundesregierung eine Volksbefragung über die Wehrpflicht abhalten. Zur Abstimmung werden die Modelle der Regierungsparteien SPÖ und ÖVP stehen. Die SPÖ plädiert für die Abschaffung der Wehrpflicht, die ÖVP will diese beibehalten. Und wie entscheidest DU – Keine Ahnung?? Dann komm doch zu unserer Meinungsfindungs-Diskussionsrunde mit Christian Mokricky (Arge für Wehrdienstverweigung und Gewaltfreiheit) und Ingo Hackl (Personalvertreter Bundesheer)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s